Katzen

Zirbenbäume für KatzenTräume

Als meine Freundin Andrea nach Baumstämmen fragte, war es uns beiden noch nicht ganz klar, dass ein paar Wochen später so etwas entstehen kann.

Na klar habe ich Zirbenholzstämme bei mir im Schuppen. Vor zwei Jahren habe ich diese von oberhalb Brixen, noch ein paar Kilometer weiter hinter St. Andrä mit meinem roten Transporter runter gefahren!

Damals habe ich Dank einem netten Stammkunden den Weg nach St. Andrä gefunden. Die Bäuerin Agnes, eine sehr liebevolle und starke Person, hatte einen Stapel Zirbenholzstämme. Eigentlich zum Feuer machen für den kalten Winter da oben… Und wir dachten, so schade drum, daraus kann man bestimmt sinnvollere Dinge machen. Uns so ist es geschehen: Ich habe diesen großen Zirbenholz-Haufen mit viel Geduld und Kraft nach unten bis ins Inntal gebracht. Die festeren Zirbenholzstämme wurden bei uns im Sägewerk in Au geschnitten, sorgfältig gestapelt und bei mir im Carport am Bach zum Lufttrocknen gelagert!

Inzwischen haben wir Zirbenherzen für Wasserkaraffen, Deko -Sterne, Eulen, Zirbenkugeln, Zirbenschalen und jetzt aus den dünneren Stämmen auch einen Katzen-Zirbenkratzbaum hergestellt.

Was sichtbar ist und einfach unglaublich: Die Kätzchen sind hin und weg und lieben den Zirbenduft über alles! Sie entspannen am liebsten auf dem Zirbenbaum und trotz Holz und hart… alles wunderbar!

Zirbenholz ist nicht nur für Menschen hervorragend zum Schlafen, sondern auch für Tiere eine Wohltat und ein Hochgenuss!

Na dann… gute Nacht und schlaft’s gut ihr Engel.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei